Skip links

Wir begleiten unsere Klienten über die gesamte App-Entwicklungsreise hinweg, von der Ausgangsstrategie und Konzeptphase über das Testen der App bis hin zum Store-Launch. Unsere Prozess basiert auf einer agilen Methodik, die darauf ausgerichtet ist, Ihnen volle Transparenz zu geben und schnelle Fortschritte zu ermöglichen. Die Qualität und ein hohes Serviceniveau sind uns sakrosankt. Aus diesem Grund werden sämtliche Tätigkeiten „inhouse“ durch unsere jeweiligen hausinternen Fachexperten erledigt.

Strategie für Mobilitäts-Services

Geschäftsanalyse
Ideenfindung
Roadmaps
App Mobile Governance
Richtlinien

Design und Benutzererlebnis

Konzeptentwicklung
Usability-Test
Benutzervalidierung
Interaktionsdesign
Schnittstellendesign

Entwicklung und Qualitätssicherung

Native mobile Entwicklung
Plattformübergreifend und Hybrid
Back-end und CMS
API und Middleware
Zertifizierte Qualitätssicherung

Instandhaltung und Monitoring

Proaktives Monitoring
Skalierbare Infrastruktur
24/7-Hotline
Teststrategien
Garantierte Reaktionszeit

3 Einstiegsmöglichkeiten

Uns ist bewusst, dass es im Bereich der App-Entwicklung keine Einheitsgröße gibt. Daher passen wir den Prozess und unsere Arbeitsweise auf Ihre Ausgangssituation an. Ausgehend von unseren vielen Hundert erfolgreichen Projekten kennen wir jedoch drei gute Ansatzpunkte für Unternehmen.

5 Tage Konzeptvalidierung und Prototypisierung

KICK-START IHRES APP-PROJEKTS MIT KONZEPT, BENUTZERTESTS UND PROTOTYPISIERUNG IN NUR 5 TAGEN

Zur Validierung eines Konzepts vor der Entwicklung empfiehlt Nodes einen „5 Day Innovation Sprint“ (5-Tages-Innovationsschnelldurchgang). Der Innovationssprint ermöglicht es uns, Ihrer Idee in einer Woche Gestalt zu geben und diese zu testen. Im Anschluss an diese Woche haben Sie ein besseres Verständnis davon, wie Sie Ihre Idee umsetzen können und Sie werden wissen, ob die Idee einen Wert für Ihre Benutzer und Ihr Unternehmen schafft. Diese Erkenntnis wird es Ihnen ermöglichen, die Entscheidung über den nächsten Handlungsschritt zu treffen. Zu diesem Zeitpunkt können Berichte und der Prototyp innerhalb Ihrer Organisation freigegeben werden, damit andere Stakeholder mühelos einen Überblick über den bisherigen Prozess und das Endergebnis erhalten. 

Vor Tag 1 bereiten Klient und Nodes Mapping-Ziele, Strategien, Konkurrenzanalysen, Benutzeranforderungen usw. vor.

Methode:

  • Geschäftsziele und Erfolgskriterien festlegen
  • Herausforderungen, Ideen, Lösungen und Gedanken skizzieren
  • Fragen an die „Experten“
  • 3-5 Benutzer rekrutieren, die zum Testen des Prototypen eingesetzt werden

Ergebnis:

  • Eine nach Prioritäten sortierte Übersicht über die Herausforderungen und möglichen Lösungen, die von Experten und Stakeholdern in Erwägung gezogen worden sind

An Tag 2 wird den an Tag 1 gesammelten Ideen Form gegeben. Dieser Schritt erfolgt separat.  

Methode:

  • Mithilfe von Prototypisierungsmethoden die verschiedenen Lösungen entwerfen
  • Userflows skizzieren und ein Storyboard für ausgewählte Konzepte erstellen

Ergebnis:

  • Detaillierter Entwurf
  • Storyboard
  • Mindmap
  • Userflow

An Tag 3 entscheiden wir, welche Ideen und Elemente von anderen Ideen mit dem Prototyp getestet werden sollen. Wir werden die verschiedenen Ideen gegeneinander abwägen und über diese abstimmen sowie nach potenziellen Konflikten Ausschau halten.

Methode:

  • Voting unter Anwendung von Methoden wie „Supervote“ und „Strawpoll“, um sicherzustellen, dass alle Stakeholder berücksichtigt werden
  • Erstellen des Storyboards für die ausgewählten Lösungen zur Ausrichtung an den integrierten Bestandteilen

Ergebnis:

  • Ein einzelnes, nach Prioritäten sortiertes, durchdachtes Konzept, mit dem wir weiterarbeiten werden

An Tag 4 wird ein Designer und UX-Berater von Nodes ausgehend von dem vereinbarten Leistungsumfang einen Prototypen entwerfen. Der Prototyp kann angeklickt werden und ermöglicht es, Benutzern und anderen möglichen Stakeholdern das Konzept zu veranschaulichen.

Methode:

  • Prototypendesign
  • Den Prototypen in Invision anklickbar machen, damit Benutzer mit diesem wie mit einer echten App interagieren können

Ergebnis:

  • Konzeptdesign für die ausgewählte Lösung
  • Ein anklickbarer Prototyp, der für Benutzertests genutzt werden kann

Tag 5 wird für Tests mit den Befragten genutzt, die an Tag 1 rekrutiert worden sind. Die Befragten werden von einem Interviewer befragt. Die Tests werden in einem benachbarten Meetingraum aufgezeichnet und angezeigt, in dem das Team auf Feedback wartet. Daraufhin wird das Feedback ausgewertet und es werden entsprechende Anpassungen vorgenommen, sodass nunmehr ausreichend Material hinsichtlich der Fortsetzung oder Einstellung des Projekts zur Verfügung steht.

Methode:

  • Benutzertests mit repräsentativen Benutzern des Systems
  • Feedback auswerten und umsetzen
  • Prozess und Projekt rekapitulieren und nächsten Schritt klären

Ergebnis:

  • Benutzertestbericht
  • Entscheidungsvorschlag, Validierung des Geschäftsszenarios, Roadmap und Übersicht über nachfolgenden Prozess

Technische Überprüfung bestehender Apps

Poor reviews are the number one reason (39% of the time) people do not download a particular app.

Bugs und eine langsame Leistung sind der Hauptgrund für die Löschung von Apps. 62% der Benutzer deinstallieren eine App, wenn sie Abstürze oder Fehler erleben und was schlechte Benutzererlebnisse angeht, kennen Benutzer keine Gnad – aus diesem Grund fokussieren wir uns bei Nodes auf qualitativ hochwertige Apps. Fortwährend tauchen digitale Produkte auf dem Markt auf und das mobile Erlebnis entwickelt sich kontinuierlich weiter. Falls Ihre App nicht mit den Marktentwicklungen Schritt hält, wird sie schnell veralten.

Nodes bietet eine vollständige technische Überprüfung Ihrer App an, um sicherzustellen, dass die Leistung der App stimmt und diese auf neueren Geräten und Betriebssystemen funktioniert. Das Ergebnis dieser Arbeit besteht darin, dass Informationen zum Status Ihrer App im Hinblick auf die Technik und Benutzer gewonnen werden.

Wir führen explorative Funktionalitätstests für die gängigsten iOS- und Android-Geräte durch. Alle Tests werden an echten Hardwaregeräten durchgeführt, da Kompatibilitätstests aufgrund der Vielzahl an Geräten auf dem Markt von entscheidender Bedeutung sind. Nodes verfügt über mehr als 100 verschiedene Testgeräte, die mehr als 97% der 20 meistgenutzten Spitzengeräte auf den europäischen Märkten repräsentieren. Wir verfolgen die Release-Präsentationen von großen mobilen Marken wie z. B. Samsung, Huawei, HTC und Apple sehr genau. Wenn die Unternehmen neue Geräte auf den Markt bringen, analysieren wir das Marktanteilspotenzial und bestellen gegebenenfalls neue Geräte vor, um sicherzustellen, dass Ihre Apps an Geräten getestet werden, bevor diese Benutzern zur Verfügung stehen.

„Da App-Rezensionen und -Bewertungen ein wesentlicher Faktor dafür sind, ob Benutzer Ihre App herunterladen werden oder nicht, ist eine Analyse von App-Rezensionen erforderlich. Wenn die Analyse abgeschlossen worden ist, werden die Ergebnisse mit anderen Apps im gleichen Sektor verglichen.

Ein vollständiger Bericht über die App-Funktionalität und eine App-Rezensionsanalyse.
Der Bericht umfasst:

  • Analyse von Testergebnissen einschließlich von Informationen über getestete Geräte, BS und BS-Versionen
  • Liste mit empfohlenen Optimierungen für jede Plattform
  • App-Rezensionsanalyse und Sektovergleich bezüglich App-Bewertung
  • Bei Nodes betrachten wir Projekte niemals als komplett abgeschlossen. Es wird auch in Zukunft Änderungen geben und neue Plattformen, Betriebssysteme und Geräte werden in den kommenden Jahren nachfolgen. Wir bieten im Rahmen unseres Test- und Überprüfungsprozesses ein proaktives Monitoring an, um Marktveränderungen zu berücksichtigen und um die Qualität und das Benutzererlebnis Ihrer App weiter optimieren zu können.

App-Governance-Strategie

PRÜFEN SIE, WIE IHRE MITARBEITER MOBILE SERVICES NUTZEN KÖNNEN

Der Mobilfunk ist eine IT-Plattform, die in nahezu jedem Bereich Ihrer Organisation vertreten ist. Hierdurch entsteht ein dringender Bedarf für die Governance aller Prozessbestandteile. Allzu oft sehen wir Unternehmen mit Apps in drei unterschiedlichen Frameworks, mit verschiedenen Push-Providern, ohne Plan für die Analyseverfolgung und ohne gemeinsame Server-Lösungen über mobile Projekte hinweg.

In Anbetracht der für Ihr Unternehmen erforderlichen IT-Einrichtung möchten Sie Prozesse aufeinander abstimmen, die Komplexität in Bezug auf ältere Projekte minimieren (z. B. Dritt-Provider) und sicherstellen, dass Ihnen die Ressourcen zur Verfügung stehen, wenn diese gebraucht werden.

Die Produkte von Nodes im Bereich „Mobile IT Governance“ geben Ihnen klare Richtungen vor und Richtlinien an die Hand und Sie werden ausgehend von Ihrer aktuellen IT-Einrichtung dabei unterstützt, die richten Entscheidungen zu treffen. Wir helfen Ihnen auch dabei, festzulegen, wie mobile Anwendungen in Ihrer Organisation gehandhabt werden.

In Phase eins geht es darum, das Unternehmen und die Umgebung (extern/intern) zu verstehen, um potenzielle Chancen offenzulegen. Hierbei werden üblicherweise die folgenden Themen und Bereiche tangiert:

  • Unternehmen vs. Verbraucher
  • Geschäftskritische Faktoren/Sorgen – Stakeholder/Prozesse
  • Technologie – Budget/Ressourcen

Diese Phase beinhaltet eine Kombination aus Interviews, Workshops, bewährten Verfahrensweisen und vorherigen Erfahrungen.

In Phase zwei geht es um die Festlegung der Möglichkeiten, des Prozesses und der Vision im Hinblick auf Benutzer und Technologie. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass die Lösung an das Unternehmen angepasst wird und nicht umgekehrt. Diese Phase betrifft die folgenden Themen und Bereiche:

  • Ziel-/Erfolgskriterien
  • Ideenfindung/Chancen
  • Zielgruppen/Wert für Unternehmen und Kunden
  • IoT/verbundene Produkte/verbundene Geräte und Mobilität
  • Vision/Benutzererlebnis

Diese Phase beinhaltet eine Kombination aus Interviews, Workshops, bewährten Verfahrensweisen sowie Forschung und Umfragen.

In der dritten und letzten Phase scheitern die meisten Organisationen, da sie das Mobilitätsprojekt nach dem Launch einer App als abgeschlossen betrachten, anstatt dies als entscheidenden Faktor für die Zukunftentwicklung der Organisation zu erkennen. Ausgehend von den ersten beiden Phasen beginnen wir jetzt mit der Umsetzung der gewonnen Erkenntnisse in greifbare Ergebnisse, die es uns ermöglichen, Fragen zum Wo, Was, Warum und Wann zu beantworten.

Hierdurch erhalten Sie eine nach Prioritäten sortierte Roadmap, die Ihnen unsere Empfehlungen und Strategie für Lösungen im Bereich Mobility-Services zeigt.